Manfrotto Street Rucksack : Top

Ich habe die tasche heute im fachhandel gekauft. Sie bietet ausreichend platz für meine sony alpha 6300 mit montiertem objektiv 1,8 / 50 mm und zwei weiteren objektiven. Sie ist praktisch zu tragen, auch für mich als frau. Positiv ist – wie beschrieben – das der deckel der tasche vom körper weg aufgeht. Dadurch lassen sich die kamera bzw. Objekte leicht entnehmen bzw. Im übrigen tolle verarbeitung, aber das kann man bei manfrotto ja auch voraussetzen. Also von mir fünf sterne und absolute kaufempfehlung.

This backpack is very practical, has more than enough space for my m43 gear, looks sturdy and it looks really good, too. I am happily taking it to work or to town.

Vorab: ich habe den rucksack gesehen und er hat mir auf der stelle gefallen. Die erfahrungsberichte sind durchgehend überdurchschnittlich, also wurde er über amazon bestellt. Lieferung von amazon wie gewohnt schnell, wenn es auch (wie leider sehr oft) mit dhl probleme gab. Zum rucksack: sauber verarbeitet, durchdachtes design, optisch 1a.Ich kann den rucksack nur jedem empfehlen. Naja, fast jedem: der rucksack verdient eigentlich eine 5er wertung, nur sollte man ganz und klar sagen, dass er für eine vollformat dslr ausrüstung nicht passt. Ich habe es versucht, ich wollte ihn unbedingt behalten, aber meine ausrüstung hat auch mit abstrichen nicht rein gepasst. Dazu sollte man fairerweise sagen, dass die nikon d610 mit einem tamron 15-30 sowie nikkor 105 micro vr alleine schon ein ziemlicher hammer ist. Zusätzlicher blitz und ein kleineres objektiv sind für einen kompakten rucksack (wie es der manfrotto street ist) schon eine ziemliche aufgabe. Leider musste ich ihn schweren herzens zurück schicken.

Schöner reiserucksack für die kamera ausrüstung und was man sonst so braucht wenn man mit dem flieger unterwegs ist. Hauptsächlich nutze ich diesen rucksack für städtetrips mit dem flieger. Es passt eine (sony a7ii) mit objektiv rein und noch ein bis zwei zusätzlichen objektiven je nach dem wie groß die sind. Der rucksack hat noch ein großes staufach unterhalb dem kamerafach und noch weitere kleine fächer. Verarbeitung ist sehr gut und robust. Bisschen schade ist es um den stoff amboden des rucksacks, an dem bleibt dreck usw. Aber alles in allem finde ich das einen sehr guten rucksack. Und fast ganz vergessen, ein reisestativ kann man auch problemlos anbringen.

  • Perfekt
  • Manfrotto Street Rucksack – Gelungener Rucksack mit kleinen Abstrichen
  • Gut, aber mit Mängeln

Manfrotto Street Rucksack

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Er bietet Platz für eine DSLR- oder CSC-Kamera mit angesetztem Standard-Zoom-Objektiv, 2 weitere Objektive und einige Fotozubehörteile.
  • Der Rucksack kann je nach Vorlieben und Lifestyle auch zur Unterbringung persönlicher Alltagsgegenstände genutzt werden
  • Er verfügt über ein spezielles Fach für ein 15″ Laptop, viele Reißverschlusstaschen für Zubehör wie z.B. Smartphone, Geldbörse, Schlüssel, Stifte und bietet auch eine Möglichkeit zur Befestigung eines Stativs.
  • Der Rucksack hat eine gute Rückenposterung und verstellbare Schultergurte für noch mehr Tragekomfort.
  • Ideal für den Transport der DJI Mavic
  • Kamera Einsatz(H): 20 cm, Kamera Einsatz(L): 25 cm, Kamera Einsatz(W): 10 cm

Ein erstklassiger und sehr gut verarbeiteter rucksack. Vor allem, aber nicht nur, für photo- freaks. Denn ins hintere fach passt auch perfekt ein laptop. Vorne hat man im schnellzugriff ein fach für die spiegelreflex, in meinem fall die nikon 5200, und zwei zusätzliche objektive. Weitere kleine taschen befinden sich auch seitlich. Hier fällt diesolide verarbeitung des materials und der reissverschlüsse auf. Wie von manfrotto gewohnt, hat man sich die richtigen gedanken zu einem produkt gemacht.

Zunächst einmal ein großes lob an die gute verarbeitung und den superbequemen, einfach perfekten sitz der tasche. Der breite, gepolsterte schultergurt, der sich längenmässig leicht einstellen ( oder auch entfernen) lässt, und die gürtellaschen, mit denen man die tasche zusätzlich noch fixieren könnte, sind ein großes plus der tasche und tragen zum wohlbefinden des trägers bei. Die gut gepolsterte tasche öffnet sich mit zweiwege- reissverschluss nach außen, so dass nichts herauspurzeln kann und bietet meiner digitalkamera reichlich raum, doch auch die spiegelreflex findet platz. Es gibt genügend fächer, um speicherkarten, kabel oder filter zu verstauen, oder auch, um handys, geld, taschentücher und lippenstift unterzubringen. Diese offenen fächer sind einhändig zu befüllen- praktisch. Meinetwegen hätte es noch mehr davon geben können, aber auch so bietet die tasche genügend extra- raum. Die optik der tasche ist eher männlich- armeeartig und hätte, was mich angeht lieber männlich- maritim sein dürfen. Die tasche ist klasse, ich kann sie empfehlen.

Einleitend muss hier zuerst darauf hingewiesen werden, dass es sich bei der manfrotto street messenger nicht um eine explizite fototasche handelt, auch wenn die zahlreichen illustrationen von tasche mit kamera dieses nahelegen. Vielmehr handelt es sich um eine umhängetasche mit fotoeinsatz. Die tasche selbst ist sehr schön gefertigt. Besonders der materialmix ist gelungen und weitab des Üblichen. Der “jeansstoff” hätte meines erachtens etwas besser definiert sein können, aber das ist geschmacksache. Alle materialien sind sauber zusammengefügt. Alle nähte sind sehr gut ausgeführt. Die tasche ist überraschend leicht und verfügt über zahlreiche kleine fächer sowie über reichlich stauraum. Etwas bescheiden fällt der herausnehmbare fotoeinsatz aus. Besonders viel passt hier nicht hinein.

Ich habe verschiedene fototaschen getestet. Die manfrotto hat mir in bezug auf verarbeitung, qualität, ergonomie, platzangebot und durchdachtes design am besten gefallen.

Die manfrotto street schultertasche ist sauber genäht, aus robustem stoff, die seitenwände und der boden sind gepolstert und sie hat einen gut gängigen reißverschluss. Der schulterriemen ist angenehm breit und mit gepolstertem teil. Die auswechselbaren trennwände sind optimal, so kann man sich die tasche nach seinen bedürfnissen einrichten. Ich bin öfters mit videokamera und foto unterwegs um bei festen und bauern das dörfliche leben für später festzuhalten, dafür ist die tasche genau richtig, alles hat hier seinen platz. Da man oben komplett öffnen kann hat man beste Übersicht, keine sucherei nach dem zubehör. Diese tasche ist perfekt gelungen, ich vergebe alle sterne.

Der rucksack ist in form, farbe, design, größe usw. Einfach perfekt für meine bedürfnisse. Im gepolsterten unteren teil habe ich meine canon eos m5, 3 zusätzliche ef-m objektive und 3 nd filter untergebracht. In den oberen teil gebe ich – bei bedarf – ein kleines stativ (sirui t-005kx/c-10s), eine dünne regenjacke und eine kleine getränkeflasche. Autopapiere, schlüssel und sonstiges kleinzeug haben im außenfach an der frontseite platz. Das große stativ (sirui t-1004xl) kommt in die seitentasche. Bei einer körpergröße von über 190 cm sind auch die schulterriemen lange genug (was oft genug bei anderen modellen nicht der fall ist). Es gibt leider zwei negative punkte, deshalb auch ein stern abzug: etwas robusteres außenmaterial wäre wünschenswert. Wie schon andere rezensenten schreiben, ist der untere teil und der boden aus weichem, velourartigen material, das bei regen/schnee/feuchtem gras schnell nass wird. Und zur fixierung des brustgurtes gibt es zwei metallringe, die bei jeder bewegung bei nichtbenutzung aneinanderschlagen.

Habe lange nach einer guten und hochwertigen umhängetasche gesucht. Hier passen die nikon d7200 und zwei objektive genau rein. Die verarbeitung der tasche ist hochwertig, ein fester schultergurt der nicht so leicht zu durchtrennen ist ,wie z. Eine menge zusatzfächer für diverse artikel. Zusätzliche einschubfächer und ein schnellzugriff für die kamera. Die frontklettverschlüsse müssen sich noch bewähren,sonst klare kaufempfehlung.

Die manfrotto street shoulder bag kommt in leichter und nüchterner verpackung an. Ohne viel auspacken fühlt man schnell die schönen materialien, aus denen die tasche gefertigt wurde: ein mix aus verschiedensten stoffen und farben in olivgrünem polyester, blauem jeans-stoff und schwarzem wildleder. Beim Öffnen der tasche wird man gleich wieder mit einem neuen stoffmuster überrascht: hier ist der innenraum in einem army-camouflage-look ausgestattet. Alles ist zum schutz der kamera und ihrem zubehör rundum gepolstert und gefüttert. Dank der auswechselbaren, mit klett versehenen trennwände lässt sich der raum innen prima nach bedarf anpassen. Auf kleinstem raum passt nun endlich mal zu meiner spiegelreflexkamera auch ein zweites objektiv mit in meine tasche, ein akkuladegerät oder ein blitzgerät. In die seitentaschen links und rechts von der tasche passt schmales zubehör, wie usb-kabel oder speicherkarten. Die tasche lässt sich bequem im stehen vor dem bauch öffnen wenn sie umgehängt ist, und man kommt prima an alles heranaußer den hässlichen, enormen etiketten (waschanleitung und qr-code) im innern der tasche, welche ich als erstes nur sehr umständlich herausschneiden konnte, ist die manfrotto street schultertasche alles in allem eine wirklich schicke und qualitativ hochwertige tasche zum fotografieren für unterwegs.

Der manfrotto street rucksack eignet sich z. Für die dslr kamera oder kameras in deren größe und wechselobjektiven. Alles, was ich auf der tagetour benötige:meine sony a99 passt ohne vertikalgriff problemlos mit angeflanschtem reisezoom, einer 50mm festbrennweite und meinem 90mm tamron macro-objektiv in das foto-fach des rucksacks. Ein 12″ notebook passt auch in den rucksack hinein und dazu sogar mein tablet pc. Mein 17′ notebook passt jedoch erwartungsgemäß nicht aber das lasse ich sowieso lieber zuhause. Für eine tagestour passt auch ausreichend verpflegung und etwas foto-zubehör wie blitzgerät, filter und allerlei kleinkram hinein. Die verwendeten materialien sind, wie die verarbeitung des rucksacks, sehr gut. Dieser rucksack hebt sich optisch stark von herkömmlichen foto-rücksäcken ab. Man vermutet als laie nicht unbedingt eine fotoausrüstung darin, wenn kein stativ daran befestigt ist und man den namen manfrotto auf dem sticker nicht kennt.

Review “manfrotto street rucksack”ich war auf der suche nach einem rucksack für ausflüge oder urlaub. Er sollte folgender eigenschaften mit sich bringen:-das fotofach soll für meine sony a6000 (auf dem fotos durch meine ersatzkamera ersetzt, da die sony für die aufnahme genutzt wurde) mit mindestens zwei kleinen sony e-mount objektiven und ein bisschen zubehör ausreichend platz bieten-er soll nicht auf den ersten blick als fotorucksack zu erkennen sein. (um diebstahl vorzubeugen)-er soll über ein laptopfach verfügen-er soll ein zusätzliches fach für weiteres zubehör und/oder verpflegung besitzenso traff ich nach einigem suchen bei amazon auf den manfrotto street rucksack, welchen ich daraufhin (vor drei monaten für den preis von 110€) bestellte. Der erste eindruck viel positiv aus, da er über alle eigenschaften verfügt, die ich benötige. Von außen sieht er erstaunlich unauffällig und echt schickt aus. Der optische aspekt war also schonmal ein pluspunkt. Sowohl am rücken, als auch an den schultergurten ist der rucksack recht gut gepolstert und das material macht überall einen dicken eindruck. Zudem sind die nähte gut verarbeitet. Das fotofach ist ebenfalls wie erwartet für meine ansprüche groß genug und alles passt perfekt hinein. Wie bei den meisten gängigen rucksäcken lassen sich auch hier die trennwände (die bei diesem rucksack übrigens rot gehalten sind) dank klett frei nach den bedürfnissen entfernen oder verschieben.

Die positiven dinge wurden ja schon zur genüge genannt, deshalb gehe ich hier mal nur auf die mängel aus meiner persönlichen sicht ein:- die form des rucksacks ist denke ich nicht für jeden gemacht. Ich bin 1,55m klein und hab ein leichtes hohlkreuz. Bei mir lag der rucksack so ungünstig auf, dass ich rückenschmerzen davon bekam. Gurte umstellen half leider auch nicht. Der rucksack ist nichts für längere fototouren (über 2 stunden), es sei denn man mag es warm. – der für mich kritischste punkt: der boden des rucksacks ist aus einem velourartigen stoff. Zieht dreck magnetisch an und noch dazu krempelt das zeug beim laufen durch die natürliche rückenbewegung shirt oder hemd etwas hoch, wenn man wie ich sehr klein ist. Wer nicht gerade stocksteif läuft wird da probleme kriegen. Bei dem preis ist das schon zu erwarten. – die kleinen innenfächer mit klettverschluss im oberen fach sind nicht so toll. Der klett hält nur dann sicher, wenn die taschen absolut voll sind. Der klett ist so exakt bemessen, dass die fächer bei leichter befüllung nicht straff gesichert werden können und der inhalt in der tasche herumschlottert oder gar rausfälltder manfrotto ist ein wunderschöner rucksack in tollem stil, keine frage, aber bei ein paar punkten hätte man beim design abstriche machen sollen und dafür mehr auf funktion achten. Ein widerstandsfähiger boden und eine wenigstens mittelmäßige rückenbelüftung gehören für mich bei dieser preisklasse unbeding dazu.

Diese olivgrüne kameratasche ist ein wirklich praktisches accessoire, um die klobige spiegelreflexkamera samt objektiven gut zu verstauen und mit sich herumzutragen. Der schulterriemen liegt bei und dank des leichten gewichts schneidet da nichts ein. Die aufteilung im inneren der tasche ist ebenfalls durchdacht und dank des markanten rots ein echter hingucker. Ich habe die tasche gleich einmal auf einen städtetrip mitgenommen und bin bislang höchst zufrieden. Schutz und gutes aussehen gehen hier einher und gefallen mir ausgezeichnet.

Die tasche ist sehr hochwertig verarbeitet und bietet meines erachtens einen gute größe für kompakt- und systemkameras. Aktuell habe ich meine sony alpha 6000 mit zwei objektiven und einigem an zubehör darin verstaut. Ein schneller zugriff auf die kamera ist dank des oberen verschlusses und der variablen abtrennung im inneren gegeben.

Hier weiß man ja gar nicht, womit man die lobeshymne beginnen soll. So einen gut verarbeiteten rucksack habe ich ja noch nie gesehen. Mit so vielen extras, da bleiben echt keine wünsche offen. Ganz viele aussen- und innentaschen. Zwei hauptabteile, die man zu einem großen verbinden kann, wenn man das denn möchte. Ich wollte diesen rucksack gerne haben um ihn als handgepäck für unsere reisen zu nutzen. Denn er hat ein extra fach für laptops, unser 15,6 zoll notebook passt ganz hervorragend rein, natürlich auch noch das eine oder andere tablet. Dieses fach ist wie der gesamte rucksack gut gepolstert. Er hat eine sehr gute größe und fällt nicht in sich zusammen, wenn er leer ist. Trotzdem ist er wunderbar leicht.

Hier hatt man wahrscheinlich mit praktischer erfahrung einen rucksack entwickelt der seines gleichen sucht. Vom tragekomfort über die aufteilung mit den verschieden taschen aussenrum ein absolut genialer fotorucksack. Ich fotografiere schon 30 jahre aber sowas gabs noch nie. Stern gebe würde ich ihn dafür vergeben. So nach ein paar tagen praxis bin ich immer noch hellauf begeistert von diesem rucksack. Dieser rucksack ist absolut perfekt zu tragen. Schneller zugriff auf die ausrüstung,ins obere fach lassen sich 2x 0,5l flaschen senkrecht verstauen. Was zu essen und vieles mehr. Am besten gefiel mir die 2 schlaufen wo ich meine kamera einhängen kann und somit immer schussbereit bin.

Ich hab den rucksack gekauft, weil ich bisher immer ein bis zwei boxen mit deckel herumgetragen habe. Ich wollte etwas handliches und bin ohnehin ein fan von rucksäcken. Ich habe lange überlegt welchen ich möchte, da ich nicht in einem jahr einen neuen will. Zudem bin ich auch ein fan von manfrotto. Ich denke sie produzieren gut verarbeitete produkte. Der rucksack wird von oben befüllt. Der reißverschluss ist doppelt und lässt sich somit hinter dem rücken schießen und nicht nur seitlich. Auch vorne ist ein kleines fach, wo auch mal ein ladegerät platz finden würde. Zwei seitentaschen, wobei eine auch als tasche für ein stativ verwendet wird. Die taschen wirken gut verarbeitet und strapazierfähig.

Den rucksack habe ich mir bestellt um meine nikon d750 mit einem 600 tele zu transportieren. Der rucksack ist gut durchdachtund wertig verarbeitet. Die trennung zwischen oberem und unteren teil lässt sich mittels reisverschluß öffnen und macht den rucksack sehr flexibel einsetzbar. Leider lässt sich die einteilung nur in dem beiliegenden einsatz mit klett-teilern den jeweiligen bedürfnissen anpassen. Das innere des gesamten rucksck lässt keine klettverbindungen zu. Nachdem ich den rucksack geleert hatte, wollte ich mit würfelschaumstoff eine halbwegs sichere aufbewahrung und transportmöglichkeiten für meine d750 mit angesetztem 600er tele realisieren. Der rucksack ist einfach zu klein und zu eng. Obwohl ich ja „nur“ eine kamera mit objektiv darin transportieren wollte ist der rucksack für meine zwecke nicht geeignet. Trotz der länge könnte ich meine kamera mit objektiv nicht einfach heraus ziehen und auch nicht einfach wieder hinein rutschen lassen.

Material, verarbeitung und farbe der fototasche gefällt mir. Was mir nicht gefällt:- höhe der tasche- geringe stabilität- geringe polsterung,tasche u. Gurtdie fototasche wurde deshalb zurückgesandt.

Ich liebe diesen rucksack, materialiein sind perfekt, aufteilung der fächer ist super. Und er sieht fantastisch auf, finde ich.

Modisches aussehen und angenehmes tragen. Dazu ist die tasche mit platz für eine canon eos 1200, ein objektiv und das ladegerät noch angenehm gepolstert und an den seiten kann man putztücher o. Wer ein wechselobjektiv mitnehmen möchte hat aber leider keinen platz mehr darin. Für streifzüge durch die natur mit einem 75 – 300 mm zoomobjektiv ideal. Und da man dabei kein ladegerät braucht bleibt platz für ein kleines fernglas/-rohr und ggf. Für ein kleines diktiergerät. Für mich recht gut geeignet zur vogelbeobachtung mit kleiner ausrüstung.

Wo eine digitale spiegelreflex mit aufgesetztem objektiv hineinpasst, da passt auch meine etwas kleinere superzoomkamera hinein, dachte ich mir und behielt recht. Und was hier zusätzlich zu meiner kamera noch hineinpasst, ist auch das andere zubehör, das ich dann normalerweise in der jackentasche oder der handtasche habe: ladeadapter für den akku, ersatzakku, sonnenblende etc. Und im deckel wäre dann auch noch ein fach für die zusätzliche speicherkarte oder einen filter etc. Das alles ist in diesem holster gut gepolstert untergebracht und durch die große klappe oben, auch prima zugänglich. Zur normalen spiegelreflex hingegen passt jedoch nur noch ein filter dazu und kleinstteile, wie speicherkarte. Außen sind noch zwei fächer angebracht, die ich immer nutze für eintrittskarten, fotografiererlaubnis etc. Der gurt ist für mich gerade mal lang genug, um die tasche so locker lässig wie auf dem produktfoto umzuhängen. Für größere zeitgenossen, so ab 1,80 m dürfte das vielleicht knapp werden, für diese trageweise, bei der man die kamera quasi immer auf der hüfte und in griffnähe hat, ohne dass die tasche dann beim bücken oder hinknien im weg ist. Das gurtpolster ist verstellbar und macht den gurt sehr bequem. Ladylike ist anders :d und die farbkombi außen, mit dem flecktarnfutter innen, lässt an den jagdausflug oder militär denken. Macht aber nichts, denn die zielgruppe ist hier ja sowieso männlich und somit ist der style dann schon passend. Was wohlgemerkt mich als frau nicht davon abhält, die tasche zu benutzen, weil sie nämlich richtig gut ist. Ich habe keinen grund gefunden einen stern abzuziehen :).

Dieser rucksack ist das beste was ich bisher gesehen habe sehr funktionell , praktisch und gut gepolstert. In ihm lässt sich vom laptop bis zur kamera alles sicher und geschützt verstauen. Die polsterungen sind hervorragend. Die vielen kleinen taschen sind toll zum aufbewahren von schlüsseln, handys und allerlei kleinkram den man so hat. Der ideale rucksack für alle gelegenheiten ob zur wandertour oder auf reisen.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Manfrotto Street Rucksack
Rating
4.8 of 5 stars, based on 31 reviews